Stress und Manuela Roth
Foto: Radio 32
«Bye»

Stress verabschiedet sich mit neuer Single von altem Lebensabschnitt

Seit Jahren ist Stress alias Andres Andrekson ein fester Bestandteil der Schweizer Rapszene. Nach vielen erfolgreichen Hits bringt der Rapper aus Lausanne nun eine besonders persönliche Single raus.

Der Song klingt wie ein Neuanfang – und das aus gutem Grund: Stress bläst mit seiner neuen Single «Bye» zum Aufbruch. Zu einem Leben mit weniger Blues und Melancholie – und zum Start eines neuen Albumzyklus.

Mit «Bye» will Stress abschliessen und anderen Menschen Hoffnung geben. Er will einen Teil seiner Vergangenheit, die sehr stark von seiner Depression geprägt war, hinter sich lassen. Doch Stress hat den Track nicht nur für sich selbst geschrieben: «Ich will mit diesem Song den Leuten zeigen, dass es Licht am Ende des Tunnels gibt. Wir können schöne Dinge haben im Leben. Manchmal braucht es einfach ein bisschen Arbeit – und Geduld».

Stress über seine neue Single «Bye»
24. September 2021 - 10:14

Stress über seine neue Single «Bye»

«Bye» entstand zusammen mit Pegasus-Sänger Noah Veraguth. Die beiden Musiker haben schon öfters zusammen gearbeitet, unter anderem für das gemeinsame Album «Noël's Room» (2012). «Oft entstünden die gemeinsamen Songs quasi aus Zufall», verrät Stress im Interview.

Stress mit unserer Moderatorin Manuela Roth

Foto: Radio 32

Andres Andrekson alias Stress kennt die Höhen und Tiefen, die das Leben zu bieten hat. Die Höhen spielen sich mitunter in der Öffentlichkeit ab: goldene Schallplatten, unzählige Awards, berauschende Konzerte. Die letzten Jahre waren jedoch auch von Tiefen bestimmt. Der heute 44-jährige Musiker kämpfte mit einer schweren Depression. Ein grauer Schleier zog sich über sein Leben und seine Kunst, wie auf dem packenden letzten Album «Sincèrement» (2019) zu hören ist.

«Ich habe mich entschieden, glücklich zu sein»
24. September 2021 - 10:14

«Ich habe mich entschieden, glücklich zu sein»

Beim Surfen in Indonesien gelang es ihm, sich Schritt für Schritt davon freizuschwimmen. Sich auf den Moment zu konzentrieren. Sich zu vergegenwärtigen, dass er viel geschafft hat. Dass er eigentlich genau da ist, wo er hinmöchte.

«Surfen ist der geilste Sport der Welt»
24. September 2021 - 10:14

«Surfen ist der geilste Sport der Welt»

Dass man die Vergangenheit auch einfach mal ruhen lassen und nach vorne schauen kann. «Byebye Tristesse!» Im Frühjahr wird der Rapper ausserdem in der nächsten Staffel des Fernsehformates «Sing meinen Song» zu sehen sein.

Quelle: Radio 32
veröffentlicht: 24. September 2021 09:11
aktualisiert: 24. September 2021 10:34