Hot 32, Musik, Song
Foto: youtube/OpenmicProductions
Sommerhit

Der Überraschungs-Hit des Jahres!

Eine Melodie aus Afrika erobert die Welt und zaubert in düsteren Corona-Zeiten Lächeln in die Gesichter von Alt und Jung. Der Ohrwurm bringt Menschen in Bewegung und begründet einen globalen Trend: Getanzt wird, wo Platz ist.

Italienische Marinesoldaten tanzen dazu, Ärzte und Krankenschwestern wiegen sich im Takt, Sportler und selbst Mönche vorm Vatikan schwingen das Tanzbein: Der eingängige Song «Jersualema» der Südafrikaner DJ Master KG und Nomcebo Zikode entwickelt sich global zu einem Hit, der in Deutschland und Indien, Frankreich, Chile, Italien und China die Massen bewegt. Weltweit tanzen Menschen mit den gleichen Bewegungen in Hinterhöfen, Quarantäne-Unterkünften, Kirchen, Slums, Krankenhäusern und auch das Paraplegiker-Zentrum Nottwil:

Master KG: «Sie stellten ein Video von sich ins Internet, und dann verselbstständigte sich das Ganze.» Die afrikanische Lebensfreude, die der Ende 2019 veröffentlichte Song versprühte, traf angesichts der einsetzenden Corona-Pandemie einen Nerv und begründete die anhaltende Popularität.

Mitte August hatten bereits mehr als 96 Millionen Menschen das Video gesehen. Als es kurzfristig wegen eines technischen Problems bei YouTube verschwand, gab es bei den Fans einen Aufschrei der Empörung – sie hoffen bis Jahresfrist die Marke von 100 Millionen Zuschauern zu knacken. Die Zeitungen von Master KGs Heimat überschlagen sich mit Lobeshymnen, und in TV-Studios werden selbst seriöse Nachrichtenmoderatoren zu Tanzbewegungen verleitet.

Der Song «Jerusalema» ist auch unsere neue Nummer 1 in den Hot 32:

Quelle: Radio 32
veröffentlicht: 16. November 2020 12:52
aktualisiert: 16. November 2020 12:52