Google Nest Cam und Doorbell -
Foto: Google
Digital

Nest Doorbell und Nest Cam – Die neuen Überwachungs-Gadgets von Google

Google hat seine Smarthome-Linie «Nest» mit zwei neuen Geräten erweitert. Mit der neuen «Doorbell» und der «Nest Cam» soll die Sicherheit in und um die eigenen vier Wände verbessert werden. Neu sogar ohne Stromkabel.

Mit der neuen «Doorbell» und der neuen «Nestcam» hast du jederzeit den Überblick, was in deinem Garten, in deinem Eingangsbereich oder auch in einem Zimmer alles geschieht. Sowohl drinnen, als auch für draussen kannst du über die Google Home-App Überwachungsbereiche festlegen und dich bei bestimmten Aktivitäten über dein Smartphone alarmieren lassen. Sowohl die «Doorbell» als auch die «Nestcam» sind mit anderen Produkten des «Nest»-Netzwerkes kompatibel. Die Bilder der Überwachungskameras können somit auch auf dem «Nest Hub» angezeigt werden.

Google Nest Cam und Doorbell
Foto: Google

Nest Dorbell

Die neue «Nest Doorbell» ist eine alternative Türglocke, welche Dank eines integrierten Akkus an jedem Ort deines Eingangsbereiches montiert werden kann. In der Glocke ist eine Kamera integriert, welche Menschen, Tiere und auch Fahrzeuge erkennt und dich darüber informiert, was vor deiner Haustüre alles geschieht. Auch Pakete werden von der neuen «Doorbell» erkannt. Du kannst dich also auch informieren lassen, wenn der Postbote mit einem Paket vor deiner Türe steht.

Dank einer Gegensprech-Funktion kannst du zudem mit Personen vor deiner Haustüre Kontakt aufnehmen. Auch wenn du nicht zu Hause bist. Du kannst von unterwegs jederzeit auf das Live-Kamerabild zugreifen oder auch bis zu drei Stunden zurück spulen, falls du ein Ereignis verpasst hast. Die neue «Doorbell» von Google kostet im Schweizer Handel 199 Franken.

Google Nest Doorbell
Foto: Google

Nest Cam

Wie bei der «Doorbell» kannst du auch mit der neuen «Nest Cam» definierte Bereiche überwachen und dich über Ereignisse informieren lassen. Die «Nest Cam» ist sowohl drinnen als auch draussen einsetzbar und kann mit einer Stromzufuhr oder mit einem Akku verwendet werden. Gerade an Stellen, bei welchen es keine Steckdose in der Nähe hat, ist das praktisch.

Google Nest Cam Outdoor
Foto: Google

Die «Nest Cam» erkennt ebenfalls Menschen, Tiere und Fahrzeuge und verfügt über einen eingebauten Lautsprecher. Über diesen kannst du dich bemerkbar machen und gegebenenfalls Einbrecher verjagen oder dem Postboten Anweisungen geben. Auch bei diesem Gerät kannst du über dein Smartphone oder über ein kompatibles «Nest»-Gerät auf das Live-Bild zugreifen und zurück spulen. Sie ist auch unwetter-resistent.

Google Nest Cam Indoor
Foto: Google

Die «Nest Cam» ist im Handel sowohl mit Kabel, als auch mit Akku erhältlich. Sie kann mit verschiedenen Aufhängungen und einem Standfuss für drinnen kombiniert werden. Die Kamera mit Akku kostet im Schweizer Handel 199 Franken. Jene mit Stromkabel ist preiswerter und kostet 99 Franken.

Quelle: Radio 32
veröffentlicht: 25. August 2021 09:08
aktualisiert: 30. August 2021 08:15