Herz Valentinstag
Foto: Pixabay
Valentinstag

Liebe in Zeiten von Corona

Die Partnerschaft soll dieses Jahr besonders wichtig gewesen sein, so eine Studie.

In Zeiten von Corona ist Abstand die Devise. Man könnte also meinen, dass Beziehungen im letzten Jahr sehr gelitten haben. Aber eine Studie von der Partneragentur Parship.ch, mit 1'017 Frauen und Männern hat das Gegenteil gezeigt. Drei von vier Paaren haben gesagt, dass ihre Partnerschaft durch die Pandemie stärker geworden ist.

Foto: Pixabay

Drei Punkte wurden von den Paaren in den Fokus gestellt:

  • 74% Frauen und 79% Männer haben sich bewusst auf das Gute in der Partnerschaft konzentriert als auch beim Partner oder Partnerin
  • Sechs von zehn jungen Paaren haben neue positive Eigenschaften beim Partner entdeckt, und jede/r Zweite entdeckt alte, positive Eigenschaften wieder
  • Jede/r Zweite ist gegenüber den Fehlern der Partnerin oder Partners toleranter
Foto: Zur Verfügung gestellt

Aber dafür hat ein Viertel der älteren Paare neue Makel in der Beziehung entdeckt.

Wiederum sind Single-Männer während der Pandemie anspruchsvoller geworden:

  • Jede/r Zweite möchte eine gemeinsame Kommunikationsbasis, ähnliche Vorstellungen, Werte, Optimismus, Verlässlichkeit und Loyalität.
  • Vor allem für Männer seien Ehrlichkeit, Humor, ähnliche Interessen, Einfühlungsvermögen und körperliche Anziehung wichtiger geworden.

Die Bedeutung von Einkommen und Aussehen sind während der Pandemie fast unverändert geblieben.

Foto: Zur Verfügung gestellt
Quelle: Radio 32