pexels-luca-sammarco-6162932
Foto: Pexels.com
«Findi guet»

Facebook «spricht» eine Woche lang Schweizerdeutsch

Zum Schweizer Nationalfeiertag bietet Facebook eine neue Funktion an. Während einer Woche kann Schweizerdeutsch als Sprachoption ausgewählt werden. Doch die Funktion wird nicht von allen Geräten unterstützt.

Am Sonntag feiert die Schweiz Geburtstag. Zu diesem Anlass hat der Tech-Gigant Facebook für uns Schweizerinnen und Schweizer ein «Gschänkli» parat: Facebook gibt sich für eine Woche patriotisch und spricht neu auch Mundart.

Neu werden die User mit «Was machsch grad» begrüsst. Aus «Gefällt mir» wird kurzerhand «Findi guet», kommentieren heisst neu «Gib din Sänf dezue» und die Funktion «Weiterleiten» wird in «Witerschickä» unbekannt.

iPhone-Nutzer bekommen keine Helvetismen serviert

Die Sprache wechselt am 1. August automatisch, heisst es in einer Mitteilung. Dafür muss der User einzig «Deutsch» als Standardsprache ausgewählt haben. Allerdings: Nur Android-Nutzer sowie Desktop-Leser merken etwas von der Umstellung.

Wer ein iPhone besitzt, kriegt davon nichts mit und beisst sprichwörtlich in den sauren Apfel. Facebook möchte sich so wohl an Apple rächen, weil das neue iOS-Update mehr Privatsphäre verspricht.

Quelle: Radio 32
veröffentlicht: 31. Juli 2021 13:07
aktualisiert: 31. Juli 2021 13:07