fireworks-574739_1920
Foto: Pixabay
1. August

Trotz Schlechtwetter-Prognose: Feuerwerksverkäufer hoffen auf Boom

Für viele Feuerwerkslustige stehen Feuerwerkskörper kurz vor dem Geburtstag der Schweiz auf der Einkaufsliste – das hoffen zumindest die Feuerwerksverkäufer. Obwohl das Wetter für den 1. August eher schlecht aussieht, hoffen sie auf ein Umsatzhoch.

Trotz Diskussionen um die Belastung für Tiere und die Umwelt: Herr und Frau Schweizer mögen es, wenn es am 1. August «chlepft und tätscht». Vor dem Bundesfeiertag decken sich viele mit Raketen und anderem Feuerwerk ein, wie der Beitrag von Tele M1 im Video zeigt.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Für Andrea Andreotti, der in Biberist ein Feuerwerkszelt betreibt, dürfte es ein gutes Geschäft zum 1. August werden. Und das aus mehreren Gründen: «Das Wetter ist im Moment Feuerwerk-tauglich und die Reisetätigkeit unserer Zielgruppe ist eher beschränkt». Ob das Wetter wirklich hält, ist übrigens noch fraglich. Zumindest droht kein Feuerwerksverbot wegen Waldbrandgefahr. Und das zum ersten Mal seit 2018.

30. Juli 2021 - 12:35

Wie läuft der Feuerwerksverkauf vor dem 1. August?

 Andrea Andreotti, Geschäftsleiter Keller Fahnen in Biberist

Radio 32

Ein weiterer Grund sei ausserdem, dass viele Organisatoren grosser Feuerwerke bereits abgesagt haben, sagt Andreotti. Beim Verein «Freunde des Feuerwerks» in Bettlach beispielsweise setzen die grossen Feuerwerksbatterien schon Spinnweben an. (Siehe Video)

Quelle: Radio 32
veröffentlicht: 29. Juli 2021 09:25
aktualisiert: 30. Juli 2021 13:00