Die Glückskette organisiert am Mittwoch, 9. März 2022, einen nationalen Solidaritätstag zugunsten der ukrainischen Bevölkerung.
Foto: Keystone
Glückskette

Nationaler Solidaritätstag für die ukrainische Bevölkerung

Seit dem Start der russischen Militäroffensive am 24. Februar verschärft sich die Situation täglich. Hunderttausende Ukrainerinnen und Ukrainer sind auf der Flucht. Die Glückskette organisiert einen nationalen Solidaritätstag.

Wiederholt greifen russische Truppen Ziele in der Ukraine an, die einheimische Bevölkerung ergreift die Flucht und sucht Schutz in den Nachbarländern. Um den betroffenen Menschen zu helfen, organisiert die Glückskette diesen Mittwoch, 09. März 2022, einen nationalen Solidaritätstag in Zusammenarbeit mit der SRG und dem Verein «Privatradios pro Glückskette». Laut der Glückskette reagiere man so auf die sich abzeichnende humanitäre Krise und die überwältigende Welle der Solidarität in der Schweiz.

Wie viele Personen aus der Ukraine in die Schweiz flüchten werden, ist unklar. Bereits Anfang Woche waren es über 800 Menschen, die meisten von ihnen Frauen und Kinder. Die Glückskette hilft vor allem in den Nachbarländern vor Ort, wo sie in ständigem Austausch mit den Schweizer Partnerorganisationen steht.

Spenden kann man online unter www.glueckskette.ch. Am nationalen Solidaritätstag selber kann zusätzlich telefonisch unter 0800 87 07 07 gespendet werden, die Leitungen sind besetzt von 07:00 bis 23:00 Uhr.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 8. März 2022 17:30
aktualisiert: 9. März 2022 10:06