Grössen-Vergleich

Geschrumpfte Silsergipfeli von Migros sorgen für Empörung

Im Netz wird heiss diskutiert, ob der Laugengipfel der Migros kleiner geworden ist. Für den gleichen Preis verkaufe die Migros den Silsergipfel Big in einer kleineren Version. Migros klärt auf, ob das Gipfeli tatsächlich eine neue Standardgrösse hat.

Am Morgen durch die Migros-Regale huschen, Gipfeli schnappen und auf dem Weg zur Arbeit verspeisen. Oder Sonntags Brötli und Gipfeli aus der Migros holen und später feierlich beim Familienbrunch verspeisen. Wenn du auch ab und zu Gipfeli aus der Migros kaufst, dann ist dir Folgendes vielleicht schon aufgefallen: Der «Silsergipfel Big» ist nicht jedes Mal gleich gross.

Silsergipfeli-Gate

Auf Reddit ärgern sich hunderte bis weit über tausend Personen über vermeintliches Schrumpfen des Silsergipfelis. Folgender Post war Ursprung der Diskussion: Ein Foto zweier Silsergipfeli, eines von der Migros, eines von Coop. Das Gipfeli der Migros sei 13 Zentimeter lang, das Coop-Gipfeli 15 Zentimeter. Dazu schreibt der User «Ich habe das Silsergipfeli-Gate untersucht».

«Zeit, Kassensturz anzurufen» oder «Zeit, die Polizei zu rufen» sind die ersten Kommentare, die sich unter dem Post aneinanderreihen. Mit 200 bald folgenden Antworten wandelt sich der Feed in eine Flut von Kommentaren. Ein Gipfeli, das eigentlich extragross sein soll, stattdessen aber eine Standardgrösse besitzt – das ist eben ein brisantes Thema.

«Rechts ein leckeres Croissant, links eine Puppe des Laugenfalters»

Du denkst dir, das ist doch bünzlig und typisch Schweiz? Das finden zumindest auch einige Reddit-Nutzende: «Das ist so schweizerisch», schreibt jemand. Eine andere Person fügt an: «Der Post erfüllt jedes Klischee, ich liebe es».

Einige Userinnen und User schreiben, das Gewicht des Gipfelis sei ausschlaggebend und nicht die Grösse. Daraufhin antwortet der Silsergipfeligate-User: «Ich habe beide Gipfeli auf die Waage gelegt. Das Migros-Gipfeli wiegt 85 Gramm und das Coop-Gipfeli 90 Gramm.» Gemäss Produktinfos der Detailhändler sollte es genau umgekehrt sein.

Natürlich endet das Ganze mit dem klassischen Streit: Die Community diskutiert, ob Migros oder Coop im Allgemeinen die besseren Produkte hat.

Gipfeli wird zum Forschungsthema

Kommen wir nun zum wissenschaftlichen Teil. So schreibt ein anderer User: «Die Implikationen dieser Studie sind in der Tat weitreichend, weitere Untersuchungen sind erforderlich, um die Auswirkungen auf alle beobachteten Phänotypen von Gipfeli zu klären.» Hä? Hier hat wohl jemand die Reddit-Diskussion mit einem ETH-Forum verwechselt... Ein Phänotyp bezeichnet alle sichtbaren Eigenschaften eines Organismus.

Auch andere finden Spass an der Gipfeli-Thematik. So heisst es in weiteren Kommentaren: «Ich denke, du solltest in den nächsten Monaten jeden Tag eine Probe nehmen» und «Du hättest mehr und in verschiedenen Geschäften Gipfeli kaufen sollen und dann den Durchschnitt vergleichen!»

Eine andere Person schreibt von «einem schönen Gefühl». Er scrolle durch den Untergang und die Finsternis über die amerikanische Politik und sehe dann, wie die Schweizerinnen und Schweizer ausflippen, weil die Migros die Grösse ihrer Backwaren reduziert.

Die Migros gibt Entwarnung

Das Problem ist gelöst: Die Migros erklärt, dass sich am Silsergipfeli Big nichts geändert hat. «Der Preis ist gleich geblieben. Ebenfalls haben wir nichts am Gewicht oder am Volumen geändert», sagt Migros-Sprecher Sebastian Senn und fügt mit einem Lächeln an: «Kundinnen und Kunden können auch weiterhin unsere voluminösen Laugenbuttergipfel geniessen.»

Die Reddit-Diskussion ist wohl trotzdem gerechtfertigt. Denn, «In Einzelfällen kann es bei der Produktion zu geringen Abweichungen kommen», erklärt Senn. Die gemessenen 85 Gramm des Users könnten ein solcher Produktionsfehler sein. «Tatsächlich sollte der Big Laugenbuttergipfel standardmässig etwas breiter beziehungsweise länger sein», so Senn.

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 28. September 2022 09:32
aktualisiert: 29. September 2022 08:17