Laubtracker

Wo in der Schweiz ist der Herbst so richtig bunt?

Sie gehören zum Herbst wie Halloween und Kürbissuppe: Die farbigen Blätter. Wenn man nur wüsste, wo das Laub wann am farbigsten ist — gut gibt es einen Laubtracker.

Die Temperaturen sind im Keller – genauso wie die kurzen Hosen und die Badesachen. In der Luft liegt der Geruch frisch gerösteter Maroni und die Auswahl in der Kantine ist auf eine Tagessuppe geschrumpft: Kürbissuppe. Zusammengefasst: «Es herbstelt». Und schon bald verwandeln sich die Baumkronen in ein farbiges Mosaik.

St. Ursen Kathedrale Solothurn
Foto: Zur Verfügung gestellt

Bis die Bäume in Solothurn in dieser Farbpracht erstrahlen, geht es noch eine Weile. Je nach Region werden die Blätter der Bäume schon etwas früher farbig. Um genau das zu «tracken» hat Schweiz Tourismus vor zwei Jahren den Laubtracker lanciert.

Ende September ist die Karte des Laubtracker zum grössten Teil noch grün.
Foto: Schweiz Tourismus

Der Herbst im 360-Grad-Blick

Die interaktiven Schweizer Karte zeigt mit verschiedenen Farben an, wo in der Schweiz die Blätter bereits bunt sind. Jetzt Anfang Oktober ist die Karte – und somit auch die Blätter – zum grössten Teil noch grün. Ausser im Westen – im Kanton Neuenburg und Jura – ist sie in einem hellen gelb eingefärbt. Dort beginnt das Farbenspiel der Baumkronen bereits jetzt.

Wer sich das anschauen möchte – ohne in den Zug zu sitzen – kann dafür den Laubtracker zur Hand nehmen. Kleine Stecknadeln auf der Karte markieren nämlich Webcams. Diese zeigen diese Blätterpracht in der ganzen Schweiz verteilt in einem 360-Grad-Blick.

Die Zukunft auf einen Klick

Wann werden die Blätter in Solothurn so richtig farbig? Auch diese Frage kann die interaktive Karte beantworten. Per Mausklick lässt sich der Regler auf einem Zeitstrahl verschieben. So zeigt die Karte an, wie und wo sich die Blätter in den Herbsttagen im vergangenen Jahr verfärbt haben. Laut dem Laubtracker vom letzten Jahr sollten die Wälder und Parks in und um Solothurn Ende Oktober / Anfangs November so richtig bunt werden.

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 4. Oktober 2022 09:43
aktualisiert: 4. Oktober 2022 09:43