Diese Katze hat von Natur aus einen Schwabbelbauch.
Foto: Getty Images
Super duper cute!

Weisst du eigentlich, weshalb Katzen ein Schwabbelbäuchlein haben?

Wenn wir Menschen ein «Bäuchlein» haben, dann wollen wir uns dieses so schnell wie möglich wegtrainieren. Wenn jedoch Büsis eines haben, dann hört man: «Jööööö». Wusstest du, dass das Schwabbelbäuchlein von Katzen eine wichtige Funktion hat?

Es hängt und schwingt bei jedem Schritt und Tritt hin und her: das Schwabbelbäuchlein bei Katzen. Besonders gut zu sehen ist es, wenn sie sich seitlich hinlegen. Es sieht zwar aus, als hätte die Katze ein bisschen zu viel gefressen oder als wäre überschüssiges Fett vorhanden, es ist aber ganz natürlich. Dieser kleine Hängebauch bei den Wollknäueln erfüllt eine wichtige anatomische Funktion. Und nicht nur Hauskatzen haben das Hängebäuchlein, sondern auch ihre wilden Verwandten und Vorfahren wie Wildkatzen oder Tiger.

Um es kurzzufassen: Der zusätzliche Hautlappen am Bauch dient der Katze zum Schutz der inneren Organe und wirkt dabei wie eine Art Polster. Angriffe oder Schläge von Artgenossen kann die Wampe somit super abwehren. Die Katze hat also durch das kleine Fettpolster einen Extra-Schutz an empfindlichen Stellen ihres Körpers.

Besser strecken und klettern durch das Schwabbelbäuchlein

Doch die «Ur-Wampe», auch Fettschürze genannt, dient nicht nur zum Schutz bei Kämpfen, sondern verschafft den Tieren auch mehr Bewegungsfreiheit. Dank der zusätzlichen Haut mit dem integrierten Fettpolster können sich die Katzen besser strecken und ausdehnen, was beim Klettern sehr hilfreich sein kann.

Gesundes Schwabbelbäuchlein oder Übergewicht?

Erwachsene Katzen mit einem kleinen Schwabbelbäuchlein sind also in der Regel kerngesund und anatomisch normal gebaut. Zu viel Fett sollte sich dort jedoch nicht ansammeln. Übergewicht bei Katzen kann genauso ungesund sein wie für den Menschen. Schwillt der Bauch an oder lässt sich beispielsweise verändertes Gewebe ertasten, sollte man auf jeden Fall mit seinem geliebten Vierbeiner zum Tierarzt gehen.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 18. März 2022 10:44
aktualisiert: 18. März 2022 11:00