Welcher Zahnbürsten-Typ bist du?
Foto: Getty Images
Zahnbürste

Von Hand oder elektronisch? Zahnärzte haben eine klare Meinung

Seien wir mal ehrlich: Jeder von uns hat schon mindestens einmal im Leben darüber diskutiert, ob eine Hand-oder elektrische Zahnbürste besser ist. Zu einem Ergebnis sind wir nie gekommen. Experten klären auf.

Dreimal täglich muss man sich für mindestens zwei Minuten lang die Zähne putzen, wie es in der Empfehlung vieler Zahnärzte heisst. Für diese tägliche Routine braucht es jedoch noch das richtige Werkzeug: Die Zahnbürste. Da stellt sich die Frage, ob man lieber zu einer Hand- oder einer elektronischen Bürste greift. Der schweizerischen Dentalhygienikerverband erklärt, welche der beiden Möglichkeiten besser ist.

Elektrische Zahnbürsten sind besser, aber...

«Studien zeigen, dass elektrische Zahnbürsten zahnfleischschonender und effizienter sind als Handzahnbürsten», so Conny Schwiete, Zentralpräsidentin bei Swiss Dental Hygienists. Der Grund: Viele Leute sollen mit der Handzahnbürste nicht richtig umgehen können oder putzen ihre Beisser mit zu viel Druck. «Wenn jemand die richtige Putztechnik beherrscht, reinigt eine Handzahnbürste genauso gut wie eine elektrische», so Schwiete. Bei beiden Zahnbürstenarten ist die richtige Putztechnik und -dauer wichtig. «Es werden möglichst Bürsten mit weichen Borsten empfohlen», wie die Präsidentin erklärt.

Auf die Technik kommt es an

Doch auch unter den elektrischen Zahnbürsten gibt es so einige Variationen: «Es gibt vibrierende Schallzahnbürsten und oszillierend-rotierende Rundkopfzahnbürsten.» Die Voraussetzung für die richtige Anwendung dieser Bürste ist eine Instruktion durch eine Dentalhygienikerin oder einen Dentalhygieniker. Der regelmässige Gang zum Zahnarzt oder zum Dentalhygieniker sei somit der einzig richtige Weg.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 20. April 2022 10:46
aktualisiert: 20. April 2022 11:01