Es ist wieder soweit: Es ist Halloween!
Foto: Getty Images
Gruseliger Brauch

Süsses oder Saures: Wie stehst du zu Halloween?

Halloween-Zeit bedeutet Gruselzeit. Ob verkleidet als schaurige Gestalt, oder zuhause auf dem Sofa: Es sind Gruselstunden garantiert! Doch weisst du, woher das Fest ursprünglich kommt und was genau gefeiert wird? Finde es heraus!

Die gruseligste Zeit des Jahres hat begonnen: Es ist Halloween! Am 31. Oktober ziehen Hexen, Zombies und Geister durch die Strassen und versetzen so manchen in Angst und Schrecken. Auch wenn der Brauch ursprünglich nicht aus der Schweiz kommt, etabliert er sich mehr und mehr. Viele Schweizerinnen und Schweizer dekorieren jährlich ihre Häuser und Gärten mit Kürbissen und Lichtern und nehmen an Halloweenpartys teil. Doch wo fand das Fest eigentlich seinen Ursprung und was genau wird eigentlich gefeiert? Weisst du darüber bescheid? Teste dein Wissen mit unserem Halloween-Quiz:

Die besten Horrorfilme

Wer in der Halloween-Nacht das Haus lieber nicht verlassen und stattdessen einen Horrorfilm auf dem Sofa schauen möchte, für denjenigen haben wir hier die besten Horrorfilm-Tipps:

Mr. Harrigan's Phone

Der neue Knüller aus der Feder von Stephen King – Mr. Harrigan's Phone – ist erst seit diesem Monat auf Netflix zu sehen. Im Film geht es um einen Jungen namens Craig, der sich mit einem älteren Milliardär, John Harrigan, anfreundet. Craig schenkt ihm ein Mobiltelefon, dadurch stehen die beiden in ständigem Kontakt. Kurz darauf stirbt Harrigan. Weil Craig seinen Freund vermisst, beschliesst er, ihm eine SMS ins Grab zu schreiben – er bekommt eine Antwort aus dem Grab. Die Antworten von Mr. Harrigan enden jedoch tödlich.

The Ritual

Bei diesem Film wird einem das Gruseln für Fortgeschrittene beigebracht. Vier Freunde sind in Schweden auf einem Wanderweg unterwegs, um ihrem verstorbenen Freund zu gedenken. Dieser starb nur wenige Monate zuvor während eines bewaffneten Raubüberfalls. Die Wanderung der Freunde hat es aber ziemlich in sich: Die Vier finden einen ausgeweideten Elch und später eingeritzte Runen in Bäumen. Ausserdem bemerken die Freunde, dass sie von einer merkwürdigen Kreatur verfolgt werden. Werden die Freunde die tödliche Wanderung überleben?

Shining

Weil Stephen King mit Abstand das beste Material für Horrorstreifen kreiert, hier noch eines seiner Meisterwerke. In «The Shining» von Regisseur Stanley Kubrick verbringt die Familie Torrance den Winter alleine in einem Hotel in den Bergen in Colorado. Schnell merkt sie, dass in dem Hotel merkwürdige Kräfte am Werk sind. Der Vater verliert nämlich nach und nach seinen Verstand. Er macht sich auf die Jagd nach seiner Familie. Selbst der Hausmeister kann ihn dabei nicht aufhalten. Ein Klassiker von 1980

Get Out

Bei dem Film «Get Out» handelt es sich nicht einfach um einen Horror-Schocker, der bietet sogar noch komplexere Themen wie versteckten Rassismus und vereint sogar noch Comedy-Elemente in der Handlung. Der afroamerikanische Fotograf Chris soll bei einem Wochenendbesuch die Eltern seiner Freundin kennenlernen, seine Bedenken schwinden, als er auf dem Anwesen herzlich empfangen wird. Die dunkelhäutigen Hausangestellten scheinen sich jedoch merkwürdig zu benehmen. Im Laufe des Urlaubs findet Chris heraus, weshalb das der Fall ist. Der zuvor angenehme Ausflug endet in einem Albtraum.

The Cabin in the Woods

Im Zuge eines Wochenendtrips reisen fünf Studenten in eine einsame Waldhütte, in der sie von der Welt regelrecht abgeschottet sind. Als sich die Eingangstür von selbst öffnet, ahnen die Freunde noch nicht, auf was sie im Inneren treffen werden. Der verborgene Keller ist der Anfang ihres Albtraums. Zwei unbekannte Wissenschaftler manipulieren die Vorgänge der Hütte. Für den Bewohner können diese Geschehnisse tödliche Folgen haben. Werden das alle Freunde überleben?

Halloween

Der sechsjährige Michael Myers tötet im Jahr 1963 in der Halloween-Nacht seine ältere Schwester mit einem Küchenmesser. Darauf hin wird er in ein Sanatorium eingewiesen. Der Psychiater Dr. Sam Loomis behandelt das Kind, schafft es jedoch nicht, zu ihm durchzudringen. Zwischen den Jahren 1981 und 2002 gab es insgesamt sieben Fortsetzungen, dazu eine Neuverfilmung und deren Fortsetzung.

«Halloween» weist die meisten Schockmomente auf

Übrigens: Wusstest du, dass der Fim «Halloween» die meisten Schockmomente aufweist? Die Filmreihe weist insgesamt ganze 63 Schockmomente, sogenannte «Jump Scares» auf. Ebenfalls hat der Bösewicht Michael Myers 106 Menschen auf dem Gewissen und belegt dabei den zweiten Platz der «Top 10 Bösewichte in Horrorfilmen» mit den meisten Todesfällen (gleich hinter dem Film «House of Wax»).

Wie sieht es bei dir aus? Ziehst du an Halloween um die Häuser oder bleibst du lieber zuhause?

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 31. Oktober 2022 11:10
aktualisiert: 31. Oktober 2022 11:10