Mit unseren Tipps wirst du keine Probleme mehr beim Packen haben.
Foto: Getty Images
Ferien

So packst du deinen Koffer richtig

Die Vorfreude auf die Ferien steigt, es ist alles gebucht und geplant. Jetzt musst du nur noch die letzte Hürde nehmen: das Kofferpacken. Was nehme ich mit? Was lasse ich zu Hause? Mit diesen 12 Tipps packst du deinen Koffer genau richtig.

#1 Stauraum nutzen

Die oberste Regel des Packens: Nutze den Stauraum. Du kannst deinen Kleinkram in deine Schuhe stopfen, das Ladekabel des Handys in das Sonnenbrillenetui legen oder dein Make-up in Kontaktlinsen-Behälter abfüllen. Ausserdem gibt es im Koffer immer wieder Platz zwischen den Kleidern, den kannst du mit Socken oder Unterwäsche füllen.

#2 Kleidung rollen

Falten ist was für Pack-Anfänger: Wer Platz sparen will, rollt seine Kleidung zusammen. Das Rollen geht nicht nur schneller, die Kleider zerknittern auch weniger.

#3 Schmuck im Koffer richtig transportieren

Wer kennt es nicht: Ketten verheddern sich und Ohrringe gehen schnell verloren. Unser Tipp: Du nimmst dir für die Ohrringe ein Kunststoff-Kärtchen und befestigst sie daran. Zieh die Kette einfach durch ein Röhrli und schliesse sie. Oder zieh deinen Schmuck gleich an.

#4 E-Book-Reader statt Bücher

Was darf am Strand nicht fehlen? Ein spannendes Buch natürlich. Und weil man am Strand jede Menge Zeit hat, liest manch einer mehr als ein Buch. Damit du Platz und Gewicht sparst, nimmst du am besten einen E-Book-Reader mit in die Ferien.

#5 Weniger ist mehr

Oft hat man das Gefühl, man habe zu wenig Kleidung dabei. Am Ende der Ferien merkt man dann, dass man die Hälfte der Kleidung nie getragen hat. Am besten wählst du von einem Kleidungsstück verschiedene Varianten. Wenn du zum Beispiel zwei verschiedene Oberteile mitnehmen willst, greifst du am besten zum T-Shirt und zur Bluse.

#6 Schuhsäcke

Deine Schuhe gehören in Schuhsäcke! Wenn du keine hast, nimm einfach die Badehauben vom Hotel. So verdreckst du deine Kleider nicht. Ein weiterer Schuh-Tipp: Steck die Schuhe einzeln in deinen Koffer, nebeinander verbrauchen sie viel mehr Platz als alleine.

#7 Kleider im Ausland kaufen

Eigentlich ist Kofferpacken doof: Es braucht viel Zeit, man weiss nie, was man mitnehmen soll und meistens ist der Koffer nach dem Packen viel zu schwer. Deshalb empfiehlt sich ein Trick. Nimm etwas weniger mit, als du denkst, dass du brauchst. Fehlt doch etwas Wichtiges, kaufst du es dir ganz einfach am Ferienort – sofern dein Ferienbudget dafür reicht.

#8 Zwiebellook

Wenn du kein Geld für neue Kleider ausgeben willst, könntest du ja den Zwiebellook ausprobieren. Bei diesem Outfit schichtest du soviele Kleider wie möglich übereinander. So kannst du einiges an Gewicht im Koffer sparen und je nach dem einen coolen Look kreieren.

#9 3-in-1-Produkte

Dieser Punkt bringt das Herz von jedem Beauty-Guru zum Weinen. Ja, 3-in-1-Produkte sind vielleicht nicht optimal für deine Haare, aber Shampoo, Conditioner und Duschmittel alleine brauchen sehr viel Platz. Für ein paar Tage kann man ohne Probleme auf ein 3-in-1-Produkt ausweichen. Zu Hause erwartet dich dann wieder deine normale Beauty-Routine.

#10 Waschmittel

Anstatt fünf weisse T-Shirts einzupacken, könntest du ja eine Tube Reisewaschmittel einpacken. Unterwegs kannst du dann deine Sachen im Waschbecken von deinem Hotelzimmer waschen. So sparst du nicht nur eine Menge Platz, deine Sachen riechen auch immer frisch.

#11 Farbschema

Wenn du dir deine Outfits für die Reise aussuchst achten darauf, dass alles zusammenpasst. Wähle zum Beispiel neutrale Farben wie weiss, schwarz, beige oder blau. So kannst so viele Outfits mixen und matchen wie du willst.

#12 Packliste

Der einfachste Tipp zum Schluss: Schreib einfach genug früh eine Packliste. Beginne auch früh genug mit dem Packen. So kannst du immer noch in Ruhe entscheiden, was mit soll oder nicht. Und die Chancen, dass du etwas vergisst und du dich ärgern musst, werden auch kleiner.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. Juni 2022 13:51
aktualisiert: 27. Juni 2022 13:51