Steht dein Osterbäumchen schon bereit?
Foto: Keystone
Hasen, Eierbecher & Co.

So kannst du herzige Oster-Deko selber basteln

Die grosse Schoggihasen-Schlacht geht wieder los. Du brauchst noch die passende Oster-Deko für deine Haustür, deinen Garten oder den Tisch beim Familien-Brunch? Hier kommen unsere Basteltipps.

An Ostern dominieren vor allem zwei Motive: Hasen und Eier. Zu beiden haben wir dir ein paar Basteltipps mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad zusammengestellt.

Osterhasen-Girlande

Bunt und flauschig: Diese Osterhasen-Girlande ist simpel und schnell gebastelt.
Foto: Getty Images

Ob als Girlande für deine Fenster oder als schöne Tischdeko: Mit diesen kleinen, süssen Osterhasen kannst du nichts falsch machen. Du brauchst dafür Papier in verschiedenen Farben, etwas Watte, Leim, eine dicke Nadel und eine lange Schnur (bestenfalls Bindfaden). Zuerst brauchst du eine Osterhasen-Schablone. Dafür kannst du aus dem Internet ein passendes Bild – am besten eines, das einen Osterhasen von hinten zeigt – ausdrucken, welches du dann auf die verschiedenen farbigen Papierbögen legst, mit Bleistift abpaust und anschliessend ausschneidest. Nun formst du aus deiner Watte kleine runde Kügelchen und klebst den kleinen Puschel an die richtige Stelle. Zum Schluss stichst du mit deiner Nadel in beide Ohren deiner Papierhasen ein Loch und fädelst die Schnur dort durch. Fertig ist deine Girlande!

Eierschalen-Kerzen

First things first: Wenn du lieber schaust statt liest, kannst du es dir in diesem Video auch Schritt für Schritt erklären lassen:

Diese Deko ist ein wenig spezieller und setzt vor allem Fingerspitzengefühl voraus. Du brauchst unter anderem Eierschalen, Dochte, Kerzenwachsgranulat, einen Topf, ein Konfitürenglas, Zahnstocher und Holzspiesse, einen leeren Eierkarton, Haushaltspapier, Klebestreifen – und auf jeden Fall genug Zeit. Eine detaillierte Bastelanleitung findest du hier.

Osterbaum

Osterbäumchen lassen sich auf verschiedenste Art und Weise individuell gestalten und bringen den Frühling in dein Zuhause.
Foto: Getty Images

Der Osterbaum ist ein Klassiker unter den Deko-Ideen. Für einige hat er einen religiösen Hintergrund, für andere symbolisiert er schlichtweg den Einzug des Frühlings. Für deinen eigenen Osterbaum brauchst du eine grosse Vase und eine Handvoll Zweige. Diese solltest du leicht schräg anschneiden und alle auf die gewünschte Länge kürzen.

Danach kannst du deine Zweige in der Vase drapieren und sie dekorieren. Beispielsweise mit Federn, Samtbändern, kleinen und grossen Deko-Eiern und allem anderen, das dir gefällt. Achte dabei darauf, dass die Knospen der Zweige nicht verdeckt oder beschädigt werden. Die Vase solltest du an einen Ort mit ausreichend Licht stellen und das Wasser regelmässig wechseln.

Osterhasen-Türschmuck

Du möchtest auch deine Haustür österlich dekorieren? Dann ist dieser Basteltipp der richtige für dich. Neben Pfeiffenputzern in verschiedenen Farben benötigst du noch Bastelgarn und Metallringe. Mit den bunten Pfeiffenputzern kannst du in einem ersten Schritt deinen Metallring umwickeln und an der Oberseite zwei Hasenohren formen. Danach kannst du dein Bastelgarn in der passenden Länge abschneiden und deinen kleinen Hasen damit an der Tür befestigen.

Du hast nicht verstanden, wie's geht, oder möchtest eine etwas aufwendigere Alternative? Dann geht es hier lang.

Herzige recycelte Eierbecher

Basteln und gleichzeitig recyceln? Das geht!
Foto: Getty Images

Neben dem Schoggi-Hasen dürfen Eier beim Osterbrunch natürlich nicht fehlen. Die perfekte Möglichkeit, um einen kreativen Eierbecher zu basteln – der erst noch nachhaltig ist. Dazu brauchst du lediglich alte WC-Papierrollen, farbiges Papier, eine Schere, Leim und ein paar Farbstifte. Daraus kannst du beispielsweise kleine Osterhasen oder auch Bibeli-Eierbecher zaubern. Ein paar Ideen, wie diese aussehen könnten, sowie eine einfache Anleitung findest du hier.

In diesem Sinne: «Schöni Oschtere und guets Eiertütsche»!

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 11. April 2022 16:22
aktualisiert: 11. April 2022 16:22