SNTM Finale
Foto: ProSieben Schweiz Ilja Tschanen module +
Reality-Show

Oltnerin stand im Finale von «Switzerland's Next Topmodel»

Schon bald steht die grosse Entscheidung an. Wer gewinnt die 3. Staffel der Reality-TV-Show «Switzerland’s Next Topmodel»? Unter den drei Finalisten befindet sich auch jemand aus dem Radio 32 Gebiet! 😉

Das TV-Konzept stammt ursprünglich aus Amerika. Hierzulande kennt man vor allem die deutsche Version mit Heidi Klum, welche wohlgemerkt schon ganze 16 Staffeln auf dem Buckel hat. In der Show geht es darum, dass junge Nachwuchs-Models extravagante Challenges, Runways und Fotoshootings überstehen müssen, um schlussendlich zum neuen Topmodel gekrönt zu werden. Die Show, die schon mehrfach dafür kritisiert wurde, sich mehr auf das Drama der Kandidatinnen zu fokussieren, als auf das reale Modelleben, hat dieses Jahr zum dritten Mal einen Platz in der Schweiz erhalten.

Bei «Switzerland’s Next Topmodel» hat heuer erneut Schweizer Model Manuela Frey die Rolle als Host und Hauptjurymitglied übernommen. An ihrer Seite sassen zur dritten Staffel Papis Loveday, internationales Male-Model, und Larissa Marolt, welche selbst im Jahr 2009 die österreichische Auskopplung der Topmodelshow gewann.

Nicht alles Gold was glänzt

Nebst kniffligen Challenges, die die Kandidaten und Kandidatinnen an ihre Grenzen bringen sollten, wie ein Nacktshooting oder Posen in schwindelerregender Höhe, verlief diese Staffel aber nicht nur reibungslos.

Während eines Fotoshootings in einer kalten Eishöhle wurde es Kanditatin Lara (20) so schwindlig, dass sie fast umkippte. Als das Kamera-Team sie auch in traurigen, wütenden und schlechtgelaunten Momenten nicht alleine liess (wie es halt in einer Reality-Show so üblich ist), rissen bei ihr alle Stricke und es kam zu Handgreiflichkeiten zwischen Lara und dem Produktionsteam. «Mir geht es mental nicht gut und bevor ich zusammenbreche, höre ich jetzt besser auf», sagte sie schlussendlich, als sie kurz darauf freiwillig die Show verliess.

Host Manuela Frey in der Eisgrotte
Foto: ProSieben Schweiz Ilja Tschanen module +

Finale in Sicht

Am Mittwoch, dem 3. November um 20:15 Uhr auf ProSieben Schweiz kommt die Staffel zum Schluss. Die letzten drei Kandidaten Venance (26), Dennis (24) und Aldin (20) kämpfen um den Sieg. Zu gewinnen gibt es einen Modelvertrag, ein Cover-Motiv auf dem Schweizer Lifestylemagazin «Annabelle» und ein neues Auto.

Venance ist Oltnerin und stammt aus dem Radio 32 Sendegebiet. Sie ist aber nicht nur Model, sondern auch Tänzerin und Mutter eines achtjährigen Sohnes. Wo holt die junge Frau all diese Energie her? «Von meinem Sohn», antwortet sie ohne zu zögern.

Über die Zukunft, darüber, was nach dem Final passiert, macht sich Venance im Moment noch keine Gedanken. «Jetzt lasse ich erst Mal das Final auf mich zukommen, gebe alles.» Und danach? Venance runzelt die Stirn. «Einfach weitermachen, egal was.»

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday

Update: Venance erreicht den 2. Platz

Bis zur letzten Folge hatte sie 15 Kandidatinnen und Kandidaten hinter sich gelassen – und einen Job nach dem anderen abgeräumt. Im Finale setzte sie sich mit Aldin aus München gegen einen weiteren Kontrahenten durch. Geschlagen geben musste sie sich letztlich einzig vom 24-jährigen Dennis De Vree aus Zürich – dem Gewinner der dritten Staffel von «Switzerland's Next Topmodel».

Quelle: Radio 32
veröffentlicht: 2. November 2021 13:53
aktualisiert: 5. November 2021 10:38