Reto Steimer mit Hündin Maja
Foto: Radio 32
Weltrekord

Mit dem E-Bike 20'000 Kilometer quer durch Europa für einen guten Zweck

Der 29-jährige Schweizer Reto Steimer hat ein grosses Ziel. Zusammen mit seiner Hündin Maja will er mit seinem E-Bike 20'000 Kilometer quer durch Europa reisen. Mit diesem Herzensprojekt möchte der Aargauer die Menschen auf das oft harte Leben von Strassenhunden aufmerksam machen und Spenden sammeln.

Um Aussergewöhnliches zu vollbringen, braucht ein Mensch ein klares «Warum». Reto Steimer ist 29 Jahre alt und hat sein «Warum» gefunden. Er radelt mit seinem E-Bike und Hündin Maja im Veloanhänger 20'000 Kilometer durch Europa, um damit Spendengelder für Strassenhunde zu sammeln. Reto und Maja kamen auf ihrer Reise am Mittwoch in Solothurn vorbei und machten bei uns einen kleinen Halt.

Reto Steimer mit Hündin Maja
Foto: Radio 32

Wie die Idee entstand

Im letzten Jahr war Reto im Bali-Urlaub. Eines Abends entdeckte der gebürtige Aargauer einen kleinen Welpen auf einem Abfallhaufen. Dieser habe ihn daraufhin bis nach Hause verfolgt und dort drei Tage vor Retos Haustüre verharrt. Dieses Erlebnis bewegte Reto dazu, den kleinen Welpen zu adoptieren.

Auf Bali sei es die Norm, dass Hundewelpen entweder in den Müll geworfen, am Strand ausgesetzt oder bei lebendigem Leib verbrannt oder ertränkt werden. Reto findet, dass jeder Hund ein schönes Leben verdient habe. Denn Hunde empfänden genauso starke Emotionen wie wir Menschen. Diese Message will er in die Welt tragen, beziehungsweise «hinausradeln».

2. September 2021 - 09:06

«Ich habe vorher noch nie eine Veloreise gemacht!»

Reto Steimer will mit seiner E-Bike-Reise den aktuellen Weltrekord brechen. Dies, damit er Aufmerksamkeit auf sich zieht und die Situation der Strassenhunde auf Bali publik machen kann.

«Manchmal muss man eben etwas Verrücktes tun, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich lebe für dieses Projekt und werde alles versuchen, einen neuen Weltrekord und mein Spendenziel zu erreichen.»

Maja die treue Begleiterin von Reto
Foto: instagram/weltreise_leben

Das Ziel

Die Vorstellung die Welt zu entdecken, sei schon immer in seinem Kopf rumgeschwirrt, sagt Reto. Der Welt dabei etwas zurückzugeben, sei ebenfalls klar gewesen. Mit seiner Aktion möchte Reto über 30'000 Franken an Spenden für Strassenhunde sammeln und zusätzlich den Weltrekord für die längste E-Bike-Reise brechen. Reto will mit dem gesammelten Spendengeld Tierschutzorganisationen auf Bali und in Griechenland unterstützen.

Mehr Infos zu diesem Herzensprojekt, gibt's direkt HIER.

2. September 2021 - 09:06

Mit 30'000 Franken könnten 3'000 Hunde gerettet werden.

Mit dem E-Bike 20'000 Kilometer quer durch Europa für einen guten Zweck
Foto: instagram/weltreise_leben
Quelle: Radio 32
veröffentlicht: 2. September 2021 09:19
aktualisiert: 2. September 2021 11:50