Yanika küsst Kenny!
Foto: 3+
«Der Bachelor»

Yanika taut auf in Folge 4 – früh genug?

Bei einer Poolparty mit dem Bachelor Kenny gibt die zurückhaltende Solothurnerin alles und es fällt sogar ein Kuss. Doch springt der Funke noch rechtzeitig über?

Folge 4: Pos und Mücken klatschen

Bachelor Kenny ist bereits in der Hälfte seines Liebesabenteuers angekommen. Bei einer ausgelassenen Poolparty versuchen die Ladys mit allen Mitteln, die Aufmerksamkeit vom Zürcher zu bekommen und lassen nichts anbrennen. Besonders die zurückhaltende Solothurnerin Yanika (20) und Aargauerin Deborah (22) überraschen den Junggesellen mit einem Kuss. Während die Luzernerin Leonora (22) ein Abenddate mit dem Architekturstudenten geniesst, lästern ihre Mitstreiterinnen in der Villa über sie. Am Date erzählt die Barkeeperin von ihrer traurigen Vergangenheit im Heim und in Pflegefamilien. Am Folgetag steht für auserwählte Kandidatinnen eine aufregende Schatzsuche auf einer einsamen Trauminsel an, doch die sonst aufgestellte Bielerin Jessi (24) möchte den Ausflug abbrechen. Nach emotionalen Gesprächen begeben sich die Kandidatinnen und der Bachelor in ihre jeweiligen verschiedenen Campingzelte, wobei der Bachelor nicht lange allein im Zelt bleibt.

Für Yanika wird's eng

Die Folge startet mit einem riesen Highlight: Die Frauen in der Villa haben für Bachelor Kenny eine Poolparty organisiert, bei der alle abgehen. Auch Yanika kommt aus ihrem Schneckenhaus und überrascht Kenny mit ihrer ausgelassenen Art an der Party sehr. Als alle der Reihe nach ihre Tanzkünste mit Kenny zum besten geben passiert es: Yanika fällt ihm um den Hals und küsst ihn. «Er hat gesagt, dass ich zu schüchtern bin. Also habe ich gedacht, ich zeige mich mal von meiner anderen Seite.»

Eine Gruppe der Frauen geht am nächsten Tag mit Kenny auf ein Insel-Abenteuer und sie verbringen sogar die Nacht dort. Olla (29) besucht den Bachelor in der Nacht und verweilt in seinem Zelt bis am nächsten Morgen, was natürlich für Gesprächsstoff sorgt.

Von alldem bekommt Yanika aber nichts mit, da sie mit den restlichen Frauen in der Villa bleiben musste. Eine Insel-Entdeckerin kehrt aber früher zur Villa zurück: Jessy. Sie hatte zu starkes Heimweh und sich deshalb entschieden, früher nach Hause zu fliegen. Das finden alle sehr schade, aber – eine Kandidatin weniger bedeutet auch, eine Konkurrentin weniger zu haben.

Das reicht aber noch nicht, um Yanikas Unsicherheit zu beheben. Und schon steht die nächste Nacht der Rosen an. Kenny ruft sie zu sich und will von ihr wissen: «Als du mich an der Poolparty geküsst hast, wie hast du dich da gefühlt?» «Ich habe einen Funken gespürt, auch wenn wir noch nie viel zusammen geredet haben zuvor», meint Yanika. Dieser Meinung ist Kenny aber leider nicht. «Es tut mir leid Yanika, aber diese Verbindung habe ich nicht gespürt.» So muss die Solothurnerin die Villa verlassen, ohne wirklich die Chance gehabt zu haben, Kenny richtig kennenzulernen. «Ich bin sehr traurig. Aber ich wünsche Kenny alles Gute», sagt sie später im Einzelinterview.

Wir wünschen Yanika natürlich auch alles Gute! Mit ihr musste auch noch Regischa (22) die Koffer packen. Auch dort haben die Gefühle nicht ausgereicht. Mit dem Ausscheiden der Solothurner Kandidatin endet auch unser Report zur diesjährigen Staffel.

Quelle: 3+

Hier findest du die bisherigen Berichterstattungen:


Folge 3: Es wird meditiert und gerappt

Für Jessi (24), Chiara (24) und Ivana (22) hat Bachelor Kenny eine spirituelle Qi Gong Meditationslektion organisiert, die restlichen Ladys sollen währenddessen ein Rapvideo drehen. Den Tag lässt der Architekturstudent bei einem Einzeldate mit Chiara (24) ausklingen, wo die Sizilianerin über den schmerzvollen Verlust ihrer Mutter spricht.

Am Folgetag erwartet die Nachzüglerinnen Lara (23) und Olla (29) eine emotionsgeladene Fotochallenge. Die Gewinnerin erhält eine Rose und ist somit gleich eine Runde weiter. Währenddessen bereiten die Ladys in ihrer Villa eine Pyjamaparty vor, denn am Abend erwarten sie den Bachelor. Ebenfalls auf dem Programm stehen ein angespanntes Gespräch mit Luzernerin Jennifer (22), eine Runde «Wahrheit oder Pflicht» sowie ein intimes Einzelgespräch mit Aargauerin Debora (22), die über ihre Mobbing-Erfahrungen spricht.

Solothurnerin Yanika hält ihre Mauern aufrecht

Während die einen Frauen mit Kenny eine Meditationslektion besuchen, bleibt Yanika mit den anderen in der Villa und dreht ein Rapvideo. Zum Song «Ich darf das» von Shirin David sollen sie tanzen und sich dabei filmen lassen. Yanika überlegt sich mit Sabrina W. (25) und Lea (27) eine sexy Choreo, in der sie zu dritt ein Auto waschen. Ein bisschen «Twerken» und sich gegenseitig nass machen darf dabei natürlich nicht fehlen.

Am Abend bereitet sie mit ein paar anderen Frauen dann die Terasse vor. Sie wollen ein gemütliches Heimkino herrichten, für die Musikvideopremiere. Es stellt sich natürlich die Frage, wer denn neben Kenny sitzen darf. Tatsächlich hat Yanika die Ehre, dass er sich neben sie setzt und sie freut sich sehr darüber.

Nachdem sie sich alle zusammen die Musikvideos angeschaut haben, dürfen 6 Frauen noch etwas bleiben, um mit Kenny eine Runde Wahrheit oder Pflicht zu spielen. Auch Yanika ist mit dabei. Doch bei dem Spiel hält sie sich offensichtlich mehr zurück als die anderen.

Und das fällt auch Kenny auf. Bei der Nacht der Rosen, ist Yanika sehr nervös. «Ich habe Angst dass ich keine Rose bekomme, weil ich mich nicht so schnell öffnen kann.» Als sie dann von Kenny aufgerufen wird, sieht man ihr die innere Unruhe definitiv an. Und ihre Unsicherheit ist begründet, denn Kenny meint: «Du bist eine sehr schüchterne Person. Das finde ich sehr süss und auch spannend. Ich frage mich aber, ob die Zeit die wir hier haben ausreicht...» Dann aber erlöst er sie aus der quälenden Stille mit den Worten: «Aber ich gebe nicht auf. Ich will die Mauer durchbrechen.»

Somit ist Yanika eine Runde weiter und hat auch nächste Woche die Chance, Kenny von sich zu überzeugen. Wird er ihre Mauern durchbrechen und wird sie sich ihm gegenüber öffnen?
Jennifer (22) und Noemi (23) haben leider keine Rose bekommen und müssen die Villa verlassen.

Quelle: 3+


Folge 2: Die Federn fliegen

Die Sendung startet diesmal mit einem Partyboot, wo die Kandidatinnen in zwei Gruppen geteilt werden. Die eine Hälfte darf mit dem Bachelor feiern, der Rest muss als Crewpersonal schuften. Aber nichts ist so wie es scheint. Am Ende der Party ergattert eine Kandidatin den ersten Kuss der Staffel.

Anschliessend darf Lea (27) den Bachelor bei einem Einzeldate näher kennenlernen. Schnell merken die beiden Zürcher, dass sie erstaunlich viele Gemeinsamkeiten haben. Am Folgetag heisst es für die Ladys Wille zeigen, denn es steht ein aussergewöhnlicher «Muay-Thai-Kampf» an. Die verfeindeten Sabrinas, St. Gallerin Sabrina K. (33) und Österreicherin Sabrina W. (25), freuen sich besonders, im Ring aufeinander loszugehen. Luzernerin Jennifer (22) ergattert sich ein Abenddate, das mit einer unangenehmen Überraschung startet. Zudem gibt es gleich drei Neuzugänge, die es kaum erwarten können, den Junggesellen für sich zu gewinnen.

Soloturnerin Yanika ist nicht oft zu sehen

Anfangs der Folge tummelt sich Yanika mit den anderen Frauen auf dem Partyboot und tanzt ausgelassen mit Kenny. Glücklicherweise gehört sie nämlich nicht zu der Hälfte der Frauen, die auf dem Boot putzen und Cocktails servieren müssen. Jedoch wendet sich das Blatt schnell und die Partygängerinnen und somit auch sie müssen das Boot verlassen und in die Villa zurück.

Glücklicherweise wird sie aber gleich am nächsten Tag zum Gruppendate eingeladen und darf als Erste im Boxring gegen Mari (24) antreten. Statt Fäusten fliegen aber die Federn: Es wird eine Kissenschlacht ausgetragen, die Yanika leider verliert.

Nach dem Gruppendate ist Yanika tatsächlich erst wieder in der Nacht der Rosen zu sehen. Auch dieses Mal kann sie sich einen kleinen Schabernack nicht verkneifen und antwortet auf Kennys Frage, ob sie die Rose annehmen wolle, zuerst: «Nein.» Sie löst den Witz jedoch gleich auf und nimmt dankbar Kennys Rose an. Somit ist sie auch diese Woche eine Runde weiter.

Leider bekommen Mari (24) und Nila (34) keine Rose von Kenny und müssen nach Hause. Talia (20) hat die Villa noch vor der Nacht der Rosen aus gesundheitlichen Gründen verlassen.

Quelle: 3+


Folge 1: Das Liebesabenteuer in Thailand startet

Der neue Schweizer Bachelor, Kenny Leemann, startet sein Liebesabenteuer in Thailand und lernt in der ersten Folge seine vierzehn Kandidatinnen kennen. Der erste Eindruck zählt. Deshalb haben sich die Ladys für das erste Aufeinandertreffen ganz besondere Ideen einfallen lassen: Luzernerin Jennifer (22) stellt sich dem Bachelor im Dessous vor und lässt ihn entscheiden, welches Abendkleid sie darüber tragen soll, Aargauerin Debora (22) bringt den angehenden Architekten mit ihren Liegestützen zum Staunen und die Zürcherinnen Nila (34) und Thalia (20) singen ihm ein Ständchen. Die verführerischsten Auftritte liefern Luzernerin Leonora (22) und die Österreicherin Sabrina (25): Leonora kühlt Kenny mit Eiswürfeln ab und schenkt ihm einen Kuss. Sabrina peitscht ihn sogar aus.

Am Folgetag möchte der Zürcher beim Spiel «Schonungslose Ehrlichkeit» seine Kandidatinnen besser kennenlernen und herausfinden, welche Singles ehrlich sind und wer ihn belügt. Besonders einer Kandidatin wird unterstellt, ein falsches Spiel zu spielen.

Wie stellt sich Solothurnerin Yanika an?

Tatsächlich schafft es die sympathische Oltnerin mit ihren thailändischen Wurzeln direkt, alle zu verwirren. Ganz elegant verkleidet sie sich als «Türöffnerin» und öffnet so vermeintlich den anderen Frauen im Auto die Tür. Als Lea (27) dann aber aussteigen will, schliesst Yanika die Autotür wieder mit den Worten: «Das ist meiner. Ich packe ihn mir jetzt.» Und somit stolziert sie als Allererste über den Teppich zum Bachelor.

Für Kenny ist diese Überraschung auf jeden Fall gelungen. Er beschreibt Yanika als wunderschön und sehr sympathisch. Auch er ist ebenfalls ihr Typ. «Er ist mega schön. Der erste Eindruck – Perfekt!»

Das klingt auf jeden Fall vielversprechend. Natürlich erhält Yanika mit ihrem Einfallsreichtum auch eine Rose. Und zur Erleichterung aller Kandidatinnen hat Kenny in dieser Runde eine Rose für jede Kandidatin. Somit muss niemand die Villa verlassen und alle haben weiterhin die Chance, das Herz des Bachelors zu erobern.

Quelle: 3+


Ein Tiktok-Star, ein Cosplay-Fan und ganz viel Temperament: Die Frauen der diesjährigen Bachelor-Staffel sind so vielseitig wie Kennys Rosen zahlreich. Die neue Staffel der TV-Show «Bachelor» startet, bei der viele Frauen um die Liebe eines Mannes kämpfen. In der Bildergalerie unten kannst du dich über die 14 Kandidatinnen der Show informieren.

Quelle: 3+

Das Mittelland ist auch vertreten

Mit Yanika (20) ist in dieser Staffel auch jemand aus dem Kanton Solothurn, genauer gesagt Olten, dabei. Sie wird vom TV-Sender als eher schüchtern beschrieben. Ihr ist es wichtig, dass ihr Partner aufmerksam ist und einen tollen Charakter hat. Sie selbst geht offen und humorvoll durchs Leben. Die 20-jährige Servicemitarbeiterin ist sehr harmoniebedürftig und kocht in ihrer Freizeit gerne für ihre Liebsten.

Wir wünschen der Solothurnerin viel Glück in der Show!

Foto: 3+/Filip Stropek

Übrigens gibt es da auch noch Jessi (24) aus Bern und Debora (22) aus Lenzburg, die ins Mittellandgebiet fallen.

Um wen buhlen die Frauen eigentlich?

Damit du richtig bereit bist für den TV-Abend am Montag, siehst du hier, wie der neue Bachelor Kenny Leemann tickt:

«Der Bachelor» – ab 5. September immer montags um 20:15 Uhr auf 3+ – und direkt im Anschluss: «Bachelor – der Talk»

Quelle: Radio 32
veröffentlicht: 30. August 2022 08:01
aktualisiert: 27. September 2022 08:03