Quelle: Tele M1

Oberdorf

Frau findet ausgebüxtes Shetlandpony: «Die Polizei dachte, ich bin betrunken»

Zur grossen Überraschung einer Hundehalterin steht ihr mitten in einem Wohnquartier im solothurnischen Oberdorf, plötzlich ein herrenloses Pony gegenüber. Das Pony «Flurina» ist zuvor aus seinem Pferdestall abgehauen.

So wie jeden Morgen ging Simone Blanc auch am letzten Montag, wie oben im Video zu sehen, mit ihrem Hund spazieren. Doch an diesem Morgen entdeckte sie in ihrem Wohnquartier in Oberdorf eine vermeintliche Mülltonne und hörte merkwürdige Geräusche. Sie befürchtete, dass sie einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt hatte.

Als Blanc jedoch nochmals genauer hinsah, traute sie ihren Augen kaum: «Ich hatte wirklich Angst, dass jemand dahinter steht. Ich ging natürlich auf die Mülltonne zu – und die Mülltonne kam auch auf mich zu. Es stellte sich heraus, dass es ein kleines Shetlandpony war.» Sofort schnappte sich die 50-jährige Pflegefachfrau das Pony, nahm es mit nach Hause und rief die Polizei an. Doch als Blanc dem Polizisten ihren merkwürdigen Fund erläuterte, glaubte er ihr die Geschichte nicht: «Er fragte mich, ob es mir gut geht. Er dachte sich sicher, dass ich betrunken war.»

Ende gut, alles gut: Die Polizei kann die Besitzerin des Shetlandponys schnell ausfindig machen. Dabei handelte es sich um Cindy Käser, die einen Pferdestall in Oberdorf hat. Die ausgebüxte Flurina ist mittlerweile wieder bei ihren Artgenossen. Doch wie Flurina ausgebüxt ist, kann Käser sich immer noch nicht erklären.

Quelle: Tele M1
veröffentlicht: 17. Januar 2022 12:18
aktualisiert: 17. Januar 2022 12:18