Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: 3+

Mit ukraininschen Wurzeln

Fitness-Freak & Makeup-Guru: Die neue Bachelorette Yuliya Benza

Was bereits gemunkelt wurde, ist jetzt offiziell: Yuliya Benza, 28 Jahre alt und aus Zürich, ist die neue Bachelorette. Die selbstständige Geschäftsfrau mit ukrainischen Wurzeln sucht ab Ende April in der achten Staffel auf 3+ ihr Liebesglück.

Yuliya möchte schaffen, woran Vorgängerinnen wie Frieda Hodel, Adela Smajic und Chanelle Wyrsch scheiterten: Sie will als Bachelorette die grosse Liebe finden. Die zierliche Strahlefrau aus dem Zürcher Unterland ist sehr sportlich und hält sich gerne mit Wandern und Fitness in Shape. Dies zeigt sie auch auf ihrem Instagram-Profil:

Sich selber bezeichnet die 28-Jährige, die ihre eigene Make-Up-Artist-Akademie besitzt, als ehrgeizig, loyal, mutig und ehrlich. Beste Voraussetzungen also für die Show.

Auch die Möglichkeiten für aussergewöhnliche Dates sind gegeben: Die neue Bachelorette steht nämlich auf reichlich Action. Hoffen wir mal, dass die Kandidaten dieses Jahr nicht totale Schnarchnasen sind – also vor allem ihr zuliebe, aber auch zu unserer eigenen Belustigung.

Ihren Mr. Right sucht Yuliya in der achten Schweizer Bachelorette-Staffel in Thailand. Die besten Chancen hat ein «humorvoller, aufmerksamer und selbstbewusster Mann, der die gleichen Werte und Interessen teilt». Yuliyas Traummann sollte ausserdem wissen, was er will (im besten Fall wohl die Bachelorette und nicht nur Insta-Fame) und seine eigenen Träume und Ziele verfolgen. Last but not least wünscht sich die Bachelorette ein gepflegtes Äusseres und einen Partner, dem sie vollkommen vertrauen kann.

6. April 2022 - 10:42

Die Radio 32 Morgenshow stellt die neue Bachelorette vor

Radio 32

Ob sie so einen Mann tatsächlich findet oder ob sie ihn sich besser von einem «Masterchef»-Kandidaten hätte backen lassen sollen, erfährst du ab Montag, 25. April 2022, um 20:15 Uhr, auf 3+.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 6. April 2022 09:57
aktualisiert: 6. April 2022 10:43