Online-Shopping
Foto: Pexels.com
Warnung vor Last-Minute-Einkäufen

Das sind die Shopping-Trends in der Schweiz

Das grösste Schweizer Online-Warenhaus Digitec-Galaxus hat ausgewertet, welche Produkte gerade besonders gefragt und welche nicht mehr beliebt sind. Zudem wird vor Lieferengpässen gewarnt.

Windeln gehören zu den meistgefragten Online-Artikeln in der Schweiz

Windeln im Internet kaufen? Noch vor einigen Jahren ein eher komischer Gedanke. Doch Zeiten ändern sich. Inzwischen gehören «Pampers», «Milette» und «Huggies» zu den zehn meistverkauften Artikeln bei Digitec-Galaxus. Alleine in diesem Jahr ist der Umsatz von Windeln auf der Webseite um 70% (!) gestiegen. 👶

Natürlich hängen die Top 10 bestverkauften Artikel davon ab, was Digitec-Galaxus überhaupt im Sortiment hat. Doch der Online-Riese hat Einiges im Angebot, denn es handelt sich um das mit Abstand grösste Online-Warenhaus der Schweiz. In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Umsatz des gesamten Schweizer Onlinehandels laut Schätzungen von 5 auf beinahe 15 Milliarden Franken verdreifacht.

Der Home-Office-Effekt

Die Hitliste des laufenden Jahres wird durch den Effekt des Home-Office aufgrund der Corona-Pandemie beeinflusst. So stehen Tintenpatronen für das Ausdrucken von Dokumenten zuhause oder USB- und Netzwerkkabel weit oben auf der Shoppingliste.

In den vergangenen Jahren stieg zudem die Nachfrage nach Handyladekabeln enorm, gerade seit der USB-C-Standard eingeführt wurde. Viele wollen ihr Handy immer und überall aufladen können. Zudem halten Kabel nicht ewig und müssen je nach Abnutzung eher früher als später ersetzt werden.

Auch Kopfhörer haben einen grossen Sprung gemacht. Dies vor allem durch Neuheiten wie «noise cancelling», also Geräuschunterdrückung oder durch Kopfhörer, die ohne Kabel funktionieren. Zudem sind sie für Manche schon fast zu einem modischen Accessoire geworden.

Spiel, Spass und Unterhaltung

Ebenfalls ein Lockdown-Effekt ist der Anstieg von verkauften Gesellschaftsspielen auf Platz 2. Gleich dahinter folgen Bastelmaterialien. So haben die Leute während der Pandemie zuhause ihre Freizeit verbracht.

Überraschend abfallend ist der Verkauf von Lego. Zum einen ist aber in der Digitec-Galaxus Auflistung das diesjährige Weihnachtsgeschäft noch nicht eingerechnet. Zum anderen kommt in der Lego-Community immer mehr Frust über die steigenden Preise bei Lego auf. So zum Beispiel kritisiert der bekannte Lego-Youtube-Kanal «Held der Steine» immer mal wieder die Preispolitik bei Lego.

Und wo bleibt die Mode?

In der Digitec-Galaxus Auswertung sucht man Kleidung vergeblich. Allerdings ist klar, dass immer mehr Leute ihre Shirts, Röcke, Hosen und Co. in erster Linie online kaufen. Laut einer aktuellen Studie sogar über 70% der Befragten. Nur scheint bei Kleidung Digitec-Galaxus nicht gerade die erste Wahl zu sein. Da liegen nämlich andere Onlineshops wie Zalando noch deutlich vorne.

So sieht es bei Digitec-Galaxus in der Lager- und Verpackungshalle aus.

Foto: Keystone

Warnung vor Lieferschwierigkeiten!

Die Pandemie hat dem Onlinehandel aber nicht nur Positives beschert. Lieferketten auf der ganzen Welt wurden während der Corona-Zeit verlangsamt oder fallen derzeit komplett aus. Digitec-Galaxus und andere Onlineshops warnen nun vor Lieferschwierigkeiten gerade für die Weihnachtszeit. Sie sagen deshalb:

15. Oktober 2021 - 10:01

Digitec über Lieferengpässe zum Weihnachtsgeschäft

Radio 32

Zudem betreffen die Lieferengpässe laufend andere Produktarten. Waren es im Frühjahr noch eher Drucker oder Grafikkarten, können es nun Staubsauger und Kaffeemaschinen sein, die von der Knappheit betroffen sind.

Quelle: Radio 32
veröffentlicht: 13. Oktober 2021 11:52
aktualisiert: 15. Oktober 2021 10:02