So sieht die neuste Schöpfung von Dr. Oetker aus: Die Fischstäbchen-Pizza.
Foto: Twitter/Boschmann
Hui oder pfui?

Aus Spass wurde Ernst: Die Fischstäbchen-Pizza ist da

Alles begann mit einem Hirngespinst auf Twitter: Einige Userinnen und User wünschten sich eine Fischstäbchen-Pizza. Am Schluss spannte die Firma Dr. Oetker mit Tiefkühlfisch-Hersteller Iglo zusammen. Heraus kam ein limitiertes und seltsames Produkt.

Die neue Kreation ist eine doppelte Sensation: Es ist nämlich nicht nur die erste Fischstäbchen-Pizza, sondern auch das erste Produkt bei Dr. Oetker, welches aus einem Wunsch der Social-Media-Community heraus umgesetzt wurde.

Heissen wird die Pizza offiziell Pizza «Bastoncini di Pesce». Der Belag des skurrilen Neulings im Sortiment besteht aus Tomatensauce, Mozzarella- und Edamerkäse sowie Spinat samt einer mediterranen Gewürzmischung. Oben drauf kommt dann noch das Highlight: Sechs Fischstäbchen.

Entstanden ist die Idee aus einem Tweet. «Wir haben 2018 und noch immer keine Fischstäbchen-Pizza», schrieb User «Stullen-Andreas» vor über drei Jahren. 60'000 Userinnen und User haben diese Idee bis heute geliket. Und nun wurde sein Wunsch erhört.

Wie Dr. Oetker auf Instagram kommuniziert, wird die Fischstäbchen Pizza nur in Deutschland und Österreich, nicht aber in der Schweiz zu kaufen sein. Immerhin sei die Pizza nicht so schwer zum selber Nachmachen oder selber Zusammenstellen für die Schweizer Fans.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. Februar 2022 09:20
aktualisiert: 23. Februar 2022 09:20