Wer fährt sicherer? Android- oder iPhone-Nutzer?
Foto: Getty Images
Sicherheit am Steuer

Android-Nutzer sind bessere Autofahrer als iPhone-Fans

Liebe iPhone-Nutzer, jetzt müsst ihr stark bleiben: Wer ein Android nutzt, ist angeblich in jeder Hinsicht der sicherere Autofahrer, wie eine Studie zeigt. Das sagt die Handy-Präferenz über die Fahrkünste aus.

Sag mir, welches Handy du nutzt, ich sage dir, wie gut du Auto fährst. Nach diesem Motto hat die Vergleichsplattform «Jerry» 20'000 Lenkerinnen und Lenker untersucht, die innert zwei Wochen 13 Millionen Kilometer gefahren sind. Die Resultate zeigen: In puncto «sicher Fahren» übertreffen Android-Nutzer ihre iPhone-Kollegen um Längen.

Demnach haben Android-Nutzer in jeder Kategorie das Rennen gemacht – unabhängig vom Alter, Geschlecht oder sozialen Status. Die grössten Unterschiede zeigten sich in der Kategorie «Ablenkung». iPhone-Nutzer tippten öfters am Handy während der Fahrt.

Android schlägt iPhone – auch im ungleichen Duell

Das Betriebssystem aussen vor gelassen: Die besten Werte erzielten im Schnitt ältere Menschen, die verheiratet waren, ein eigenes Haus besassen und früher studierten. Kommen die Handy-Faktoren ins Spiel – gewinnt Android in jeder Kategorie.

Android-Singles schlagen verheiratete iPhone-Nutzer. Android-«Gymis» scoren besser als iPhone-Fans mit Master-Abschlüssen. Auch Männer und Frauen mit einem Android-Gerät fuhren sicherer als iPhone-Personen.

Emotional gegen rational

Im Schnitt seien die iPhone-Nutzer jünger als die Android-Generation. Junge Menschen seien risikohungrig, was die Unterschiede erklärt hätte. Doch Android-User aus jeder Altersgruppe schnitten im direkten Vergleich besser ab.

Gemäss «Jerry» könnten Persönlichkeitsstudien den Android-Sieg erklären: Verschiedene Studien zeigen, dass Android-Fans gewissenhafter und ehrlicher sind. Sie versuchten stets, die Regeln nicht zu brechen. iPhone-Nutzer hingegen seien emotionalere Menschen. Sie würden sich weniger konsequent und unvorhersehbarer verhalten, heisst es. Das würde die tieferen Werte erklären.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 17. Mai 2022 13:16
aktualisiert: 17. Mai 2022 13:16