Das sind die teuersten Villen, die derzeit in der Schweiz zum Verkauf angeboten werden.
Foto: Getty Images
Astronomische Preise

Das sind die derzeit teuersten Villen der Schweiz

Die Immobilienpreise in der Schweiz steigen und steigen. Dass hier scheinbar keine Grenzen nach oben existieren, zeigt ein kurzer Blick ins Netz. Hier kommen die derzeit teuersten Villen der Schweiz, die öffentlich zum Kauf angeboten werden.

Wie teuer sind die teuersten Immobilien der Schweiz? Wir haben uns auf der Vergleichsplattform Comparis umgeschaut. So viel vorweg: Hierzulande werden vermutlich dutzende Hotels oder Bürokomplexe um deutlich mehr verkauft als die Liste aufzeigt. Solche Immobilien schaffen es in der Regel jedoch häufig nicht auf die herkömmlichen Plattformen. Ausserdem nicht berücksichtigt haben wir hier Häuser und Wohnungen, bei denen es sich offensichtlich um ein Fake handelt und bei denen grundlegende Infos zur Immobilie und Bilder nicht vorhanden waren.

5. Platz

Vor den Toren von Montreux gibt es folgende Villa zu kaufen. Für 25 Millionen Franken erhält man 1'000 Quadratmeter Prunk und Luxus. Die Villa war ursprünglich ein altes Internat aus dem Jahre 1860 und wurde komplett renoviert. Atemberaubend ist der Blick auf den See und die Berge, den das Haus bietet. Ebenso der riesige Garten und die hoheitlichen Räume, die sich durch die Villa ziehen. Sie landet auf Platz fünf unserer Liste.

Majestätisch wirkt die Villa am See.

Foto: Comparis

4. Platz

Die Villa Floridiana befindet sich in Porza in einem riesigen Park. Wer bereit ist, 28 Millionen Franken für das Prachthaus im Jugendstil zu zahlen, darf sich ausserdem Besitzer einer kleinen Kapelle nennen, die vor der Villa thront. Dafür erhält man ausserdem einen Blick auf den Luganer See, mehrere Brunnen, 1'400 Quadratmeter Wohnfläche auf vier Etagen, 20 Parkplätze, eine Pergola und einen grossen Weinkeller.

Zu der Villa gehört ein riesiger Park und eine Kapelle.

Foto: Comparis

3. Platz

Stolze 37 Millionen Franken muss hinblättern, wer sich diese Villa am Genfer See angeln will. Auf knapp 1'000 Quadratmeter warten rund 20 Zimmer auf neue Besitzer. Mit im Angebot: ein Empfangsraum, ein Entspannungsraum, ein Lernbereich, mehrere Schlafzimmer und ein Fitnessbereich. Dazu standesgemäss ein riesiger Pool und natürlich ein privater Zugang zum See. Was die glücklichen Besitzer ausserdem freuen dürfte: Die Villa ist nur eineinhalb Stunden vom Luxus-Skiort Gstaad entfernt. Und somit auch im Winter einen Abstecher wert.

Über 900 Quadratmeter ist die Villa gross.

Foto: Comparis

2. Platz

Der Zweitplatzierte in der Liste ist ein Anwesen am Genfer See in St.Prex. Das Anwesen bietet eine Innengarage für zehn Autos, Fitnessraum, Kinosaal. Auf insgesamt 5'000 Quadratmetern mit mehreren Wohnzimmern, Schlafzimmern, einer riesigen Terrasse mit Seeblick, einem verglasten Weinkeller und einem Innenpool mit Sauna lässt es sich sicher recht gut leben. Wunschpreis für den Neubau: 45 Millionen Franken.

Modern-elegant ist die millionenteure Villa.

Foto: Comparis

1. Platz

Auf Platz 1 der teuersten Immobilien steht laut Comparis eine prächtige Villa in Montreux. Über 10'000 Quadratmeter gross, trägt die Villa den schillernden Namen «Le Karma». Sie befindet sich am Ufer des Genfer Sees und wurde aus schwarzem, rotem und rosa Marmor, goldenen Fliesen, Bronze und Edelhölzern gebaut, wie es in der Beschreibung heisst. Ausserdem mit dabei: Zwei Swimmingpools, ein privater Hafen und ein Heli-Landeplatz. Verlangter Preis für das Schmuckstück: 49 Millionen Franken.

Villa, Garten und eigenes Seeufer: Verdient auf dem ersten Platz der teuersten Villen der Schweiz?

Foto: Comparis
Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 22. September 2022 10:22
aktualisiert: 22. September 2022 10:22