Quelle: pixabay.com
Sue Laubscher kämpft für ihr Fitnessangebot (Quelle: kraftakt.ch)
Urs Schneider mit einem seiner Ponys. | Quelle: Radio 32
Die Ponys vom Ponyhof Bätterkinden. | Quelle: Radio 32
Quelle: Matthias Hämmerly
Quelle: Matthias Hämmerly
Quelle: Radio 32
Quelle: nzz.ch
Quelle: Kevin Aegerter
Quelle: Kevin Aegerter
Quelle: Radio32
Quelle: Radio32
Quelle: Radio32
Interviews in Zeiten von Corona | Radio32.ch
Kronenwirt Paul Flück aus Luterbach landet Örgeli-Hit | Quelle: screenshot youtube
Quelle: Radio 32
zvg
Quelle: zVg
Janine Imfeld aus Erlinsbach SO muss sich als Hochrisikopatientin momentan ganz besonders schützen. Quelle: zvg
Quelle: FSP, Gaetan Bally
Bild: Solothurner Singknaben /Nourdin Khamsi
Hochzeit trotz Coronakrise - schwieriges Unterfangen für Olivia und Denis Lüthi | Quelle: zvg
Carmen und Robert Perren, Yukon / Kanada | zvg
Bild: Mirjam Kohler
Quelle: zvg
zurück zu News
Gesellschaft

Menschen in Zeiten von Corona

Quelle: pixabay.com
Sue Laubscher kämpft für ihr Fitnessangebot (Quelle: kraftakt.ch)
Urs Schneider mit einem seiner Ponys. | Quelle: Radio 32
Die Ponys vom Ponyhof Bätterkinden. | Quelle: Radio 32
Quelle: Matthias Hämmerly
Quelle: Matthias Hämmerly
Quelle: Radio 32
Quelle: nzz.ch
Quelle: Kevin Aegerter
Quelle: Kevin Aegerter
Quelle: Radio32
Quelle: Radio32
Quelle: Radio32
Interviews in Zeiten von Corona | Radio32.ch
Kronenwirt Paul Flück aus Luterbach landet Örgeli-Hit | Quelle: screenshot youtube
Quelle: Radio 32
zvg
Quelle: zVg
Janine Imfeld aus Erlinsbach SO muss sich als Hochrisikopatientin momentan ganz besonders schützen. Quelle: zvg
Quelle: FSP, Gaetan Bally
Bild: Solothurner Singknaben /Nourdin Khamsi
Hochzeit trotz Coronakrise - schwieriges Unterfangen für Olivia und Denis Lüthi | Quelle: zvg
Carmen und Robert Perren, Yukon / Kanada | zvg
Bild: Mirjam Kohler
Quelle: zvg
zurück zu News

Social Distancing geht nicht spurlos an uns vorbei

Die soziale Distanz, das Social Distancing, muss in der Corona Zeit nach wie vor eingehalten werden. Dies bleibt nicht ohne Folgen, sagt die Solothurner Psychologin Danielle Müller Baggenstos.

Wenn aus der Isolation Ängste entstehen, kann man die aktiv angehen:

In der Corona-Krise bleiben die Fitnesscenter vorläufig geschlossen. Oft sei es schwierig, an finanzielle Unterstützung zu kommen, so die Inhaberin des Solothurner Fitnessangebots City Circle, Sue Laubscher. Gar kein Entgegenkommen habe sie selbst bei finanzstarken Vermietern erlebt.

 

Auf dem Ponyhof Bätterkinden grasen die Pferde und Ponys friedlich auf ihrer Wiese, viel mehr ist auf dem Hof nicht los. Seit 6 Wochen sind keine Reitschüler mehr anzutreffen. Denn auch der Reitunterricht ist seit dem Lockdown verboten. Für den Ponyhof ein finanzielles Disaster. Und eine unverständliche Entscheidung des Bundes. Denn Reitstunden seien auch trotz Corona-Schutzvorgaben absolut problemlos durchzuführen.

 

Für viele Kinder und Jugendliche sind die Einschränkungen in der Corona-Zeit belastend. Soziale Kontakte wie auch gewohnte Tages-strukturen fehlen. Darum müssen die Fachpersonen der offenen Kinder- und Jugendarbeit ihre Arbeitsweise ändern,
erklärt Patrizia Castelli von der Geschäftsstelle Verband für offene Arbeit mit Kindern & Jugendlichen im Kanton Solothurn.

 

Nach 6 Wochen dürfen am Montag diverse Geschäfte in der Schweiz wieder öffnen – so auch körpernahe Dienstleister wie Physiotherapeuten und Masseure. Dies allerdings nur unter bestimmten Schutzmassnahmen, deren Umsetzung je nach Betriebsgrösse einen sehr unterschiedlich grossen Aufwand bedeuten:

Gemüse und Früchte aus der Region – sie stehen in Corona-Zeiten hoch im Kurs. Das merkt auch Müller’s Biogemüse in Bibern im Bucheggberg. Der Betrieb liefert Ware per Abo direkt zu den Leuten, und das Geschäft boomt.

Das gute Geschäft ist aber zugleich eine Herausforderung, denn die Schutzmassnahmen müssen eingehalten werden.

 

Die Idee schwirrt dem Berner Musiker Matthias Hämmerly schon seit Jahren im Kopf herum. Doch erst jetzt hat sein Projekt so richtig Fahrt aufgenommen:

Daraus entstand der Song „The End Of The World Is Boring“:

 

Im Alterszentrum Baumgarten in Bettlach im Kanton Solothurn können Angehörige per sofort ihren Nächsten einen Besuch abstatten. Dies ermöglicht nun die Besucherbox. Getrennt durch eine Glaswand und ausgestattet mit einer Gegensprechanlage können sich BewohnerInnen und Angehörige austauschen. Besuche werden auf Anmeldung geplant und organisiert. Die Hygieneregeln werden bei den Besuchen eingehalten. Die Idee der Besucherbox stammt von einem Heim aus dem Kanton Thurgau.

Den Bewohnern hilft die Box dabei, die Zeit zu überbrücken, in der das Besuchsverbot gilt.

Zwischen 300 und 400 Sanitätssoldaten werden noch diese Woche aus dem Coronabedingten Unterstützungsdienst entlassen. Dies hat das Verteidigungsdepartement gestern mitgeteilt. Viele Armeeangehörige bleiben aber noch im Einsatz. So auch der 20-jährige Medizinstudent Marc Flury aus dem solothurnischen Balm bei Günsberg:

Corona ist auch für Paare eine grosse Herausforderung, weiss Sex- und Paarberaterin Caroline Fux:

4 gestandene Musiker aus dem Raum Buechibärg /Grenchen machen zusammen einen auf ego: Jeder nimmt für sich die eigene Tonspur auf, schickt diese dem Produzenten und dieser setzt alles zu einem fertigen Song zusammen. Nun ist die zweite Single vom Buechibärger Wohnzimmer Quartett da, ein rockiger Aufsteller mit dem Titel „Aues Chunnt Guet“.

 

Auch die Pfadibewegung-Schweiz musste einen neuen Weg suchen, um seine Mitglieder sinnvoll zu beschäftigen.

Durch die Massnahmen des Bundes mussten die Gartencenter in unserer Region ihre Tore schliessen. Die Gärtnereien mussten sich von ihrer erfinderischen Seite zeigen – so etwa das Gartencenter Wyss in Zuchwil im Kanton Solothurn.

Der Fernunterricht im Kanton Bern wäre eigentlich ganz klar geregelt, doch die Schulen setzen die kantonalen Vorgaben offenbar sehr unterschiedlich um – insbesondere auf der Unterstufe, wie eine kleine Umfrage von Radio 32 zeigt:

Mit Freunden draussen Sport zu treiben ist in Zeiten von Corona schwierig. Eine Alternative dazu ist Denksport im Internet, etwa bei einem Online-Schachturnier. Ein solches findet heute Nachmittag statt. Das Turnier habe gleich zwei Vorteile, sagt Mitorganisator Oliver Angst:

Ostern steht vor der Tür, Familie und Freunde haben ein paar freie Tage, treffen dürfen wir uns aber nicht. Sehen können wir uns dennoch, dank der Videotelefonie. Diese erlebt in Zeiten von Corona Hochkonjuktur – wir klären, welche die beste App ist, auch für das nicht technikaffine Grosi:

Seit rund einem Monat sitzt Kevin Aegerter aus Rohrbach in Vietnam fest. Der Gestrandete musste über zwei Wochen in Quarantäne ausharren und stand täglich in Kontakt mit den Behörden.

Die Zusammenarbeit zwischen den länderübergreifenden Behörden und der Versicherung habe sehr gut funktioniert, so Kevin Aegerter.

 

Die Instagram-Influencerin Silvia Jäggi aus Derendingen schenkt ihren 19’000 Followern auch während der Corona-Virus-Pandemie jeden Tag ein Lächeln und einen Lebenstipp:

Dem beliebten Zoo „Siky Park“ in Crémines fehlen die Einnahmen der Besucher, um die Tiere weiterhin gut zu versorgen.

Stefan Bader, Küchenchef des Solothurner Restaurants „zum alten Stephan“, verschenkt heute zusammen mit Berufskollegen rund 500 Menus:

Für die Meteorologen weltweit ist es momentan schwieriger, genaue Wetterprognosen zu erstellen:

 

Vier gestandene Musiker aus der Region – Freddy Steady, Tony Castell, Pascal Kurt, Kurt Gilomen – haben  eine Mundart Version von „Old Time Rock’n’Roll“ aufgenommen – jeder für sich im Wohnzimmer – deshalb der Name des Projekts „Buechibärger Wohnzimmer Quartett“:

Carmen Ammann aus Langenthal erfährt in diesen Tagen wie es ist in Quarantäne Leben zu müssen:

Paul Flück, Wirt des Restaurants Krone in Luterbach, landet mit seinem Örgeli-Song „Corona Schottisch“ einen ungewollten Kulthit und kann seinen Erfolg  kaum fassen.

 

Ältere Menschen und vor allem die Bewohner/innen im Altersheim sind in dieser Zeit sehr einsam. Mit einem handgeschriebenen Brief oder einer selbstgemachten Zeichnung freuen sich die Menschen im Altersheim bestimmt sehr.

Die Briefe sind sehr gut angekommen, erzählt Res Gygax, Leiter des Wohn- und Pflegheims St. Niklaus in Koppigen.

Briefe schreiben und Freude bereiten

Jeden Tag eine gute Tat 📩Sende dem Altersheim in deiner NäheBriefe, Zeichnungen, Gedichte die sie an die Bewohner/innen individuell verteilen können. So zauberst du den älteren Menschen bestimmt ein Lächeln ins Gesicht.🥰 #DaFürDich

Gepostet von Radio 32 am Donnerstag, 26. März 2020

 

Janine Imfeld ist 29-jährig, wohnt in Erlinsbach SO und gehört zu den Hochrisikopatienten. Sie erhielt im Herbst letztes Jahr die Diagnose Brustkrebs und nun macht sie eine Chemotherapie. Radio 32 hat sie via Skype aus ihrem Leben erzählt:

Im Home Office arbeiten und gleichzeitig noch die Kinder betreuen. Das ist in Zeiten von Corona für viele Menschen zum Alltag geworden. Ständig zu Hause zu sein, kann aber auch auf die Psyche schlagen, sagt die Solothurner Psychotherapeutin und Co-Präsidentin der Föderation der Schweizer Psychologen, Yvik Adler. Im ersten Teil des Samstagsinterviews gibt sie Tipps, um Konflikte in den eigenen vier Wänden zu verhindern.

Das Coronavirus breitet sich weiter aus auf der Welt. Und damit wächst auch die Angst davor. Die Universitären Psychiatrischen Dienste Bern etwa hätten in den letzten Tagen grundsätzlich mehr Akutzuweisungen verzeichnet, wie es heute in der Berner Zeitung heisst. Um solche Ängste zu bewätigen, sei besonders etwas wichtig, sagt die Solothurner Psychotherapeutin Yvik Adler.

 

Eigentlich möchten die Singknaben der St. Ursen-Kathedrale Solothurn proben und Konzerte geben. Doch solange die Massnahmen des Bundes gegen das Corona-Virus aufrecht erhalten bleiben, können sich die Mitglieder nicht treffen. Der Chorleiter hat deshalb nach einer einer Möglichkeit gesucht, wie man die Proben ins Internet verlegen könnte.

 

 

 

Es ist die Horrorvostellung für alle Paare: Heiraten in Zeiten der Coronakrise. Olivia und Denis Lüthi aus Lotzwil haben es erlebt: Keine Feier, keine Gäste, kein Coiffeur – sogar die Trauzeugen mussten ausgetauscht werden. Trotzdem haben sie die Trauung notfallmässig durchgezogen und erzählen bei uns auch von den schönen Momenten:

 

Für viele arbeitstätige Eltern eine grosse Herausforderung: Homeschooling. Einerseits müssen sie den Bedürfnissen der Kinder gerecht werden, andereseits haben sie selber Aufgaben für die Firma zu erledigen. Wie das unter einen Hut zu bringen ist und was nebst Pausen für Kinder und Erwachsene beim Daheim-Lernen und Daheim-Sein sonst noch wichtig ist erfahren Sie von Regula Reist, Leiterin der Freien Tagesschule Seeland.

 

 

In Zeiten von Social Distancing wünschen sich wohl viele einen Wohnort irgendwo in der Natur, weit ab von der Zivilisation. Die Berner Robert und Carmen Perren haben genau solch einen im Norden Kanadas, im Yukon. Dies allerdings schon seit einigen Jahren. Die aktuelle Corona-Krise führe nun zu einer Spur Eifersucht gegenüber den Auswanderern und ihrem Heim.

Wer drogensüchtig und auf die Gassenküche angewiesen ist, muss sich ebenfalls anpassen. Ein Grundangebot wird aber z.B. in Solothurn beibehalten, es wird improvisiert, um den Drogenkonsum im geschützten Rahmen weiter zu ermöglichen. Eine offene Drogenszene will niemand riskieren.

Jasmin und Benjamin haben am Freitag standesamtlich geheiratet. Ihre Trauzeugen organisierten zur Überraschung des Tages einen Radio 32 Gruss bei Manuela Steiner in der Morgenshow. Das glückliche Paar staunte nicht schlecht, als klar wurde, wem der Gruss gilt. Es war eine kleine Aufmunterung, weil wegen Corona das geplante Hochzeitsfest auf unbestimmte Zeit verschoben werden muss.

Ein werdendes Elternpaar ist wegen der Massnahmen gegen das Corona-Virus kurz vor der Geburt des Babys gezwungenermassen getrennt:

Der Held in der Krise: Warum bleibt Daniel Koch vom BAG so ruhig und wie geht er mit dem vielen Lob um?

Sonntagspresse in Zeiten von Corona – Experten warnen: Der Unterricht zu Hause überfordert viele Familien!

Bundesrat Alain Berset startet eine Instagram Challenge und ruft Promis auf, die Bevölkerung zu informieren zu Hause zu bleiben

Ältere Menschen sind vom Coronavirus besonders gefährdet und darum sprach das Seniorenzentrum Zofingen ein generelles Besuchsverbot aus.  Angehörige können mit ihren Verwandten und Bekannten nur noch telefonisch Kontakt halten, Besuche sind nur noch in Ausnahmefällen möglich. Was das genau heisst, erklärt Stadträtin Rahela Syed, zuständig für Alter und Gesundheit.

zurück zu News

Goldies
Schlager
Rock
Hits
Special
On Air

Oldies but Goldies
Schlagerhits
Rock it!
Top Hits Forever
Swiss Made
Live aus dem Studio
Goldies
Oldies but Goldies
Schlager
Schlagerhits
Rock
Rock it!
Hits
Top Hits Forever
Special
Swiss Made
On Air
Live aus dem Studio
Filter zurücksetzen
Goldies
Schlager
Rock
Hits
Special
On Air
          bis
          Uhr

          {{title}}

          Hot 32

          Externer Player
          Goldies
          Schlager
          Rock
          Hits
          Special
          On Air
          Goldies
          Schlager
          Rock
          Hits
          Special
          On Air